Montag, 16. Dezember 2013

Das Gebet des Heiligen Ephräm des Syrers.

Herr und Gebieter meines Lebens, gib mir nicht den Geist des Müßiggangs, des Versagens, der Herrschsucht und der Geschwätzigkeit.

Verneigung.
Schenke vielmehr mir, Deinem Diener, den Geist der Keuschheit, der Demut, der Geduld und der Liebe.

Verneigung.
O Herr, mein König, gewähre mir, meine Sünden zu sehen und meinen Bruder nicht zu verurteilen, denn Du bist gepriesen in alle Ewigkeit.

Verneigung 12 Mal und nochmal:
O Herr, mein König, gewähre mir, meine Sünden zu sehen und meinen Bruder nicht zu verurteilen, denn Du bist gepriesen in alle Ewigkeit.
Eine große Verneingung. 
Amen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen